Vettelschoß soll zu einer insektenfreundlichen Gemeinde werden

oznor
image_pdfimage_print

Ein Antrag der SPD-Fraktion auf Anlegen einer Blumenwiese auf der  Ausgleichsfläche Baugebiet Kalenborn, Oberwillscheider Weg, wurde in der jüngsten Ratssitzung von allen Fraktionen begrüßt.

Auf Anraten eines fachkundigen Ratsmitgliedes (Landwirt) wird aufgrund der schon fortgeschrittenen Jahreszeit mit der Vorbereitung  des hierzu erforderlichen Bodens jedoch erst im kommenden Herbst dieses Jahres begonnen.

Solange muss man aber nicht auf Maßnahmen im privaten Bereich verzichten. Auf unserer Homepage unter diesem Link finden Sie  Informationen, was schon heute jeder einzelne tun kann, um den Lebensraum der Insekten bei uns zu erhalten.

Seitens der SPD wurde vorgebracht, dass der Gedanke gereift sei, ein Projekt für die Gemeinde zu initiieren, Vettelschoß insektenfreundlich zu gestalten und damit einen Beitrag zum Erhalt unser aller Lebensgrundlage zu leisten. Es sei daran gedacht, Kindergärten, Schule, Heinzelmännchen, Jugendvertretung, Seniorencafés, Imker, sonstige interessierte Personen und Gruppierungen einzubeziehen, dabei gleichzeitig das Zusammengehörigkeitsgefühl (mehr Dorfgemeinschaft) zu stärken und Kinder für ihre Umwelt weiter zu sensibilisieren. Dem stand der gesamte Rat positiv gegenüber und die SPD-Ratsmitglieder wurden beauftragt, in dieser Richtung (z.B. als Leader-Projekt) tätig zu werden. Wichtig sei – so die SPD -, dass die Gemeinde mit gutem Beispiel voran gehe. Exemplarisch wurde die Umgestaltung des Kreises Oberwillscheider Weg vorgeschlagen (weg vom Schotter).

Schon heute möchten wir die Bevölkerung bitten, uns geeignete  Flächen zum Anlegen von Blumenwiesen und Vorschläge zu weiteren Maßnahmen zu nennen und/oder Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit an einem solchen Projekt,  gerne per Kontaktformular auf obiger Homepage oder über das Gemeindebüro der OG Vettelschoß.